10. Juli 2020

Jens Spahn: „COVID entlarvt unsere Schwachstellen.“

Jens Spahn: „COVID entlarvt unsere Schwachstellen.“
© Arthur Hidden, Robert Bosch Stiftung.

Die Eindämmung der COVID-19-Pandemie verläuft in Deutschland bislang vergleichsweise erfolgreich. Dafür seien unter anderem das starke Gesundheitswesen sowie das gesellschaftliche Zusammenwirken verantwortlich, so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in einem Online-Bürgerdialog der Robert Bosch Stiftung.

Die Diskussion mit dem Bundesgesundheitsminister ist der Auftakt zu einem Dialog zwischen Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik. Im Rahmen der Initiative „Neustart!“ eröffnet die Robert Bosch Stiftung Bürgerinnen und Bürgern bis zur Bundestagswahl 2021 die Möglichkeit, Reformvorschläge zu entwickeln und die Expertenarbeit in insgesamt sieben Think Labs zu kommentieren. Im September 2020 treffen sich Expert*innen erneut, um im 5. Think Lab die zentralen Aspekte einer zukünftigen Finanzierung des Gesundheitssystems zu diskutieren. Das Bureau für Zeitgeschehen (BfZ) begleitet die Veranstaltungen mit methodischer Expertise. Ein kreativer Methoden-Mix hebt die Zielversionen der Fachleute aus Wissenschaft und Praxis und unterstützt sie in der Entwicklung von Reformvorschlägen.

Beitragsbild: Arthur Hidden, Robert Bosch Stiftung.