„Neustart! Reformwerkstatt für unser Gesundheitswesen“

Kunde

Robert Bosch Stiftung GmbH

Auftrag

Konzeption und Durchführung der "Think Labs" im Rahmen des Projekts „Neustart! Reformwerkstatt für unser Gesundheitswesen“

Mit der Initiative „Neustart!“ gibt die Robert Bosch Stiftung Bürger*innen und Expert*innen Raum, gemeinsam Reformvorschläge für eine zukunftsgerechte Weiterentwicklung des deutschen Gesundheitswesens zu erarbeiten. Die Initiative besteht aus drei Diskussionsformaten, die wechselseitig miteinander verbunden sind: Bürgerdialoge, Think Labs und gesundheitspolitische Podien. Im Auftrag der Robert Bosch Stiftung übernimmt das Bureau für Zeitgeschehen (BfZ) die Konzeption und Durchführung der Think Labs.

Aufgabe

Fundierte Methodik kreativ umgesetzt

Mit insgesamt sieben Think Labs setzt „Neustart!“ auf eine breite Beteiligung von Fachexpert*innen. Sie treffen in wechselnder Zusammensetzung aufeinander, um zentrale Aspekte des zukünftigen Gesundheitssystems zu diskutieren. Das BfZ begleitet die Veranstaltungen mit methodischer Expertise und kreativen Instrumenten, die die Zielvisionen der Fachleute aus Wissenschaft und Praxis heben und darin unterstützen Konzepte für Reformvorschläge zu entwickeln.

Ergebnisse

Das Gesundheitssystem muss auf gesellschaftliche Megatrends reagieren

Ob demographischer Wandel oder Digitalisierung – soziale, ökonomische, ökologische und technologische Megatrends wirken auf das deutsche Gesundheitssystem ein. Daher bedarf es grundlegender Reformbemühungen, um geeignete Antworten auf die immensen Herausforderungen zu finden. Die Think Labs setzen in diesem Kontext mutige Impulse für eine Neuordnung der Gesundheitsversorgung mit dem Ziel, den Menschen zugewandt, patientenorientiert und offen für Innovationen zu sein.

Beitragsbild: Arthur Hidden, Robert Bosch Stiftung.
Galeriebilder: Henning Angerer.