Three Americas After Trump

Kunde

The German Marshall Fund of the United States

Europa Programm

Auftrag

Außenpolitik in einer Post-Trumpismus-Welt

Mit der Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA erfolgt eine Abkehr von der US-Politik wie wir sie kannten: Bislang Undenkbares wird innen- sowie außenpolitisch zur Option. Als enge Partnerinnen der USA müssen sich die europäischen Regierungen auf eine nachhaltig veränderte Realität einstellen, die die Amtszeit von Donald Trump überdauern wird. Somit nimmt der GMF das Bergfest der Trump-Präsidentschaft zum Anlass, um die deutsche, französische und polnische Reaktionsfähigkeit hinsichtlich unerwarteter Richtungen und Wendungen der US-Politik zu stärken. Auf der Grundlage von beobachtbaren Trends evaluieren Fachleute aus dem politischen Spektrum die Auswirkungen innenpolitischer Entwicklungslinien in den USA. Ziel ist es, den Handlungsspielraum für die Außenpolitik des sogenannten Weimarer Dreiecks (DE, FR, PL) zu erweitern, um sowohl reaktive als auch proaktive politische Optionen und strategische Risiken und Chancen für die jeweiligen Regierungen zu identifizieren.

Aufgabe

Methodische Begleitung des Szenario-Prozesses

Das Bureau für Zeitgeschehen (BfZ) unterstützt diesen partizipativen Prozess mit methodischer Expertise in Strategischer Vorausschau und Szenario-Planung. Der Prozess umfasst sowohl die Entwicklung von drei trennscharfen Szenarien, die „Three Americas after Trump“, welche die traditionellen politischen Denkströmungen in den USA ebenso berücksichtigen wie längerfristige gesellschaftliche Trends und aktuelle Entwicklungen. In drei Workshops testen jeweils Politikexpert*innen aus Deutschland, Frankreich und Polen die Szenarien hinsichtlich ihrer Robustheit und erarbeiten länderspezifische Handlungsstrategien für dezidierte Arbeitsfelder (u.a. Sicherheitspolitik, Handels- und Währungspolitik, Technologie und Innovation, Klima und Energie). Um den Anbruch einer Post-Trump-Ära zu erfassen, berücksichtigen die Szenario-Übungen einen Zeithorizont bis 2025.