Welcher Kurs für die multilaterale Entwicklungspolitik?

Kunde

Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

GIZ-Projekt zur "Unterstützung der G7- und G20-Entwicklungsagenden"

Auftrag

Ausblick auf die Zukunft der multilateralen Entwicklungspolitik

Die Diskussionen über die Zukunft des Multilateralismus bildet ein wesentliches Element des aktuellen politischen und medialen Diskurses. Für ein besseres Verständnis der Politikentwicklung und -umsetzung beauftragt die GIZ das Bureau für Zeitgeschehen (BfZ) mit einer Studie zu den aktuellen und zukünftigen Grundzügen einer multilateralen Politiklandschaft.

Aufgabe

Studie zur "Zukunft des Multilaterlismus": Vorstudie und Expert*innen-Interviews

Die beauftragte Studie verfolgt einen zweigleisigen Ansatz: Sie stützt sich einerseits auf eine umfassende Desktop-Studie der internationalen wissenschaftlichen Debatte über die Zukunft des Multilateralismus. Zusätzlich baut sie auf hoch selektiven Expert*innen-Interviews, die unterschiedliche regionale und fachliche Perspektiven berücksichtigen. Diese Wahrnehmungen und Einschätzungen bildet die Schlüsselvoraussetzung, um – speziell in festgefahrenen Debatten – fundierte Erkenntnisse zu gewinnen und neue Ideen für eine zukunftsrobuste multilaterale Entwicklungspolitik zu generieren.

Ergebnisse

Spielraum für Innovation in der Internationalen Zusammenarbeit

Die multilaterale Zusammenarbeit zwischen Staaten droht zukünftig weiter ins Stocken zu geraten. Doch exakt dieser Stillstand eröffnet Handlungsspielraum für neue Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit - beispielsweise regionale Akteure, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Organisationen sowie sachbezogene Mini-Allianzen Gleichgesinnter. Deutschland als einer der größten Geber in der internationalen Zusammenarbeit kann eine aktive Rolle in der Nutzung dieser Alternativen spielen. Die bevorstehende deutsche EU-Präsidentschaft, der vorläufige Sitz Deutschlands im UN-Sicherheitsrat sowie die einflussreiche Rolle innerhalb der G20 sind förderlich, um neue Formen der multilateralen Zusammenarbeit für eine nachhaltige Entwicklung zu erproben.

Beitragsbild: CC BY-NC-ND 2.0, World Bank Photo Collection.