Dr. Oliver Gnad

Oliver Gnad steht am liebsten am Reißbrett und denkt sich in die großen Zusammenhänge ein. So, wie man es von einem promovierten Historiker erwartet. Sein weltweites Netzwerk hat er sich bei der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius aufgebaut. Dort war er Programmleiter für internationale Projekte – darunter die renommierte Bucerius Summer School on Global Governance und das Afrika-Forum von Bundespräsident Horst Köhler. Gleichsam prägend waren für ihn fast zehn Jahre internationale Entwicklungszusammenarbeit, mit Schwerpunkten in der Umweltpolitik, im Energiesektor und im Themenfeld vernetzte Sicherheit. Im Bureau ist er vor allem für Umfeldanalysen und ‑bewertungen sowie für strategische Vorausschau und Szenario-Planung verantwortlich. Oliver Gnad unterrichtet Strukturierte Analysetechniken (SAT) an der Hertie School of Governance und ist Visiting Fellow des Dahrendorf Forums. Daneben ist er Mitglied der deutschen Expertengruppe des „New Pact for Europe“ – eines europaweiten Zusammenschlusses privater Stiftungen zur Belebung der europäischen Integrationsidee. Was ihn begeistert, sind Menschen, die für ihre Sache brennen und etwas wagen.