Energy and Climate towards 2050 – Four Scenarios

Kunde

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)

SET-NAV Strategic Energy Roadmap (EU Horizon 2020 Programme)

Auftrag

Das Bureau für Zeitgeschehen (BfZ) führt im Auftrag des DIW/ SAT-NEV (EU-Programm „EU Horizon 2020“) den Expertenworkshop „From ‚Known Unknowns‘ to ‚Unknown Unknowns‘: Uncovering Critical Uncertainties for the World Energy Future“ durch, in dem Szenarien für das globale Energiesystem erarbeitet werden.

Aufgabe

Gemeinsam mit einer Gruppe von Expert*innen aus Wissenschaft, Forschung und Privatwirtschaft entwickelt das BfZ vier Szenarien. Diese berücksichtigen die externen Trends und Schlüsselfaktoren, welche auf die Energiebedarfe sowie Quellen der Energiegewinnung bis in das Jahr 2050 einwirken könnten. Neben potentiellen Chancen und Risiken betrachten die Szenarien insbesondere die Auswirkungen geopolitischer Verschiebungen auf den Marktpreis fossiler Brennstoffe sowie mögliche Entwicklungen mit Blick auf den Erfolg der Entkarbonisierungspolitik.

Ergebnisse

Der Workshop identifiziert die kritischen Unsicherheitsfaktoren (z.B. bahnbrechende technologische Innovationen) und bestimmt die „schwarzen Schwäne“ (Ereignisse mit niedriger Eintrittswahrscheinlichkeit, aber weitreichenden Folgen, z.B. die Nuklearkatastrophe von Fukushima), die das globale Energiesystem in den kommenden Jahren beeinflussen könnten. Der Workshop trägt somit nicht nur zu einem besseren Verständnis für externe Trends und die Zusammenhänge von Schlüsselfaktoren bei, sondern stärkt auch die Modellierungs- und Prognosefähigkeiten mit Blick auf globale Veränderungen im Energiesektor.